Lasst mich gewinnen!

 

„Doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben.“

…. ist der Slogan von Special Olympics Deutschland. In unserer Einrichtung sehen wir den Bereich Sport als einen wichtigen Aspekt der Betreuung und Förderung für Menschen mit Behinderungen.

Abgestimmt auf die jeweiligen Ansprüche und Möglichkeiten werden von unserem Sportkoordinator die verschiedensten Sportangebote (Fitnesstraining, Radsport, Schwimmen, Tischtennis, Skilanglauf, etc.) zusammengestellt. Unter fachlicher Anleitung werden die expliziten Bewegungsabläufe im spielerischen, motorischen und koordinativen Bereich vermittelt.

Die Stiftung ist Mitglied von Special Olympics Deutschland. Special Olympics ist die Größte vom IOC anerkannte Behindertensportbewegung für geistig behinderte Athleten in über 160 Staaten weltweit. Regelmäßig nehmen die Sportler der Stiftung an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil.

Materiell und finanziell wird dieses Angebot der Stiftung durch das Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit, das Landratsamt Hildburghausen sowie durch den Förderverein der Stiftung unterstützt.

Mit Frank Ullrich, dem Trainer der deutschen Biathlonnationalmannschaft konnte im November 2004 eine Patenschaft zur Unterstützung unserer Sportangebote geschlossen werden. Im Rahmen dieser Patenschaft werden Trainings- und Wettkampfmaterialien bereitgestellt, gleichzeitig wird eine fachliche Hilfestellung angeboten.

 

Sportliche Höhepunkte

2017
  • 06. – 09.03. – Unsere 14 Athleten erreichten bei den Special Olympics Nationale Winterspiele in Willingen.
    Langlauf: 6 x Gold, 5 x Silber, 3 x Bronze
    Ski Alpin: 1 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze
  • 14. – 25.03.2017 – Unsere 8 Athleten erreichten bei den Special Olympics Weltwinterspiele in Schladming/Österreich.
    Skilanglauf: 6 x Gold, 5 x Silber,  4 x Bronze
    Ski Alpin: 1 x Gold, 3 x Silber uns 1 x Bronze
  • 09. – 11.06.2017 – 18. Landeswettbewerb im Fußball
    Teilgenommen haben 17 Mannschaften.
    Sieger wurde die Mannschaft der Mühlhäuser Werkstätten.
  • 01.-08.07.2017 – 19. Integratives Schwimmcamp im Waldbad Erlau
  • 23.08.2017 – Thüringer Förderschulen-Cup
    In Anlehnung an die Landesmeisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen wurde am 23.08.2017 der Thüringer Förderschulen-Cup auf dem Sportplatz in Hinternah durchgeführt. Die Firma Starke Datensysteme Erfurt GmbH hat diese Veranstaltung neben dem Thüringer Fußballverband, dem Thüringer Behinderten- und Rehasportverband und Special Olympics Thüringen unterstützt. Sieger wurde die Förderschule der Lebenshilfe Nordhausen.
  • 30.08.2017 – im Rahmen des Jubiläums des Bereiches berufliche Rehabilitation fand ein Sportfest statt.
  • 05.09.2017 –jährliches Sportfest der Bereiches Werkstatt für behinderte Menschen, Föderzentrum DOMINO und Lindenschule
  • 22. – 23.09.2017 – Landeswettbewerb im Schwimmen in Erfurt
2016
  • 25.-28.01.2016 – Special Olympics Winterspiele in Oberhof/Heubach in den Disziplinen Langlauf, Ski Alpin und Snowboard – teilgenommen haben insgesamt 144 Sportler aus 30 Einrichtungen, darunter auch die Special Olympics Teams aus der Schweiz und Luxemburg. Die 15 Athleten der Stiftung erkämpften insgesamt 7 x Gold,   7 x Silber und 1 x Bronze.
  • 06. bis 10.06.2016 Special Olympics Nationale Sommerspiele in Hannover mit folgenden Ergebnissen: Freiwasserschwimmen: 6 x Gold, 1 x Silber / Schwimmen: 2 x Silber, 4 x Bronze / Radfahren: 1 x Gold, 4 x Silber / Tischtennis: 2 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze.
  • 17.–19.06.2016 – 17. Thüringer Landeswettbewerb der Thüringer WfbM‘s im Fußball, den Sieg holte die Lebenshilfe Ilmenau-Rudolstadt.
  • 09.-16.07.2016 – Das 18. Integrative Schwimmcamp wird im Waldbad Erlau durchgeführt.
  • 24.08.2016 – Sportfest der Bereiche Schleusinger Reha-Werkstätten, Förderzentrum und Lindenschule.
  • 30.09. – 01.10.216 – Landeswettbewerb im Schwimmen in Erfurt (1 x Gold, 4 x Silber, 5 x Bronze).
  • 05.11.2016 – Landeswettbewerb im Tischtennis in Friedrichroda (2 x Gold, 3 x Bronze / UNIFIED 1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze)
2015
  • 02. – 05.03. 2015 – Special Olympics Nationale Winterspiele in Inzell/Bayern. 8 Sportler der Stiftung erkämpfen 1 x Gold, 8 x Silber und 1 x Bronze.
  • 20.01.2015 – 8. Special Olympics Langlauftage in Oberhof. Die Athleten der Stiftung erringen 6 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze.
  • 18.04. 2015 – Bowlingturnier in Erfurt, 8 Sportler der Stiftung
  • 25.04. 2015 – Schwimmfest im Ottilienbad in Suhl
  • 09.05.2015 – 16. Rennsteig Special Cross in Neuhaus
  • 09.06. 2015 – 1. Special Olympics Thüringen Landeswettbewerb im Badminton in Mechterstädt
  • 12. – 14.06.2015 – 16. Landeswettbewerb im Fußball in Hinternah
  • 11. – 18.07. 2015 – 17. Integratives Schwimmcamp in Erlau
  • 25.07. – 03.08. 2015 –  Special Olympics Weltsommerspiele in Los Angeles. Drei Athleten der Stiftung nahmen teil und erkämpften 3 x Gold und 1 x Silber.
  • 15.09.2015 – Sportfest der Bereiche Schleusinger Reha-Werkstätten, Förderzentrum, und Lindenschule
  • 25.-26.09.2015 – 6. Special Olympics Landeswettbewerb im Schwimmen in Erfurt. Die Athleten der Stiftung erkämpften 8 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze.
  • 07. – 08.11.2015 – Landeswettbewerb im Tischtennis in Friedrichroda
2014
  • 26.-28.01.2014 – 1. Special Olympics Thüringer Winterspiele in Oberhof. 11 Sportler der Stiftung erkämpfen 5 x Gold, 6x Silber, 2 x Bronze.
  • 19.-23.05.2014 – Nationale Special Olympics Sommerspiele in Düsseldorf. 14 Athleten der Stiftung kehren mit    8 x Gold, 3 x Silber und 5 x Bronze zurück.
  • 13.-15.06.2014 – 15. Thüringer Landeswettbewerb im Fußball in Hinternah
  • 26.07.-02.08.2014 – 16. Schwimmcamp in Erlau
  • 09.-21.09.2014 – Europäische Sommerspiele in Antwerpen/Belgien. Special Olympics Thüringen ist im Radsport mit drei Athletinnen und Athleten aus zwei Einrichtungen vertreten.
2013
  • 14.-18.01.2013 – Special Olympics Nationale Winterspiele in Garmisch-Patenkirchen . Das Team der Stiftung erkämpft 6 x Gold und 3 x Silber.
  • 26.01.-04.02.2013 – Special Olympics World Winter Games in Südkorea-Pyeongchang .  5 Sportler der Stiftung nehmen erfolgreich teil und erringen 4 x Gold, 1 x Silber und 4 x Bronze.
  • 14. Thüringer Landeswettbewerb im Fußball in Hinternah
  • 21.-28.07.2013 – 15. Schwimmcamp in Erlau
2012
  • 7. Special Olympics Thüringer Langlauftage in Oberhof: Sportler der Stiftung erkämpfen insgesamt 12 x Gold, 4 x Silber, 4 x Bronze.
  • Special Olympics Nationale Sommerspiele in München: Die Sportler erkämpfen 7 x Gold, 4 x Silber, 4 x Bronze in den Disziplinen Radfahren, Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis.
  • Der 13. Thüringer Landeswettbewerb im Fußball in Hinternah.
  • 19.09.2012 – Die Schleusinger Reha-Werkstätten führen mit insgesamt über 140 Sportlern, auch aus dem Förderzentrum DOMINO und der Lindenschule, ein großes Herbstsportfest durch. Im Rahmen eines Projektes der Regelschule Schleusingen unterstützen Lehrer und Schüler das Herbstsportfest bei der Vorbereitung und Durchführung.
2011
  • 18. – 21.01.2011 – 6. Special Olympics Thüringer Langlauftage in Oberhof: Sportler der Stiftung erkämpften 6x Gold, 7x Silber und 4x Bronze.
  • Teilnahme an den Special Olympics Nationalen Winterspielen in Altenberg mit 10 SportlerInnen der Stiftung, Ergebnis: 9x Gold, 1x Silber und 4x Bronze.
  • 07.-11.04.2011 – Langlaufwettbewerbe des Special Olympics European Cross County Games in Oslo. 6 Sportler und 2 Betreuer der Stiftung bringen 2x Gold, 2x Silber, 1x Bronze mit.
  • Der 12. Thüringer Landeswettbewerb der WfbM im Fußball findet auf dem Sportplatz in Hinternah statt. Es nehmen 22 Thüringer Mannschaften teil.
  • 2 Sportler nehmen an den Radwettbewerben der Special Olympics World Summer Games in Athen teil und erkämpfen 1x Gold und 3x Bronze.
  • Am 13. Schwimmcamp Ende Juli in Erlau nehmen 20 Schwimmer teil.
2010
  • 5. Special Olympics Thüringer Langlauftage in Oberhof: Sportler der Stiftung erkämpfen 11x Gold, 5x Silber, 3x Bronze
  • 11. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 21 Mannschaften am Start
  • Special Olympics Summer Games in Bremen: Erfolgreiche Teilnahme mit 19 Sportlern in den Disziplinen Radfahren, Tischtennis, Schwimmen
2009
  •  Sportler der Stiftung schneiden mit sehr guten Ergebnissen bei den 4. Special Olympics Thüringer Langlauftagen ab
  • An den Special Olympics World Winter Games Idaho nehmen 5 Sportler der Stiftung teil und erringen 5x Gold, 2x Silber, 1x Bronze
  • Special Olympics National Games Inzell: 8 Sportler der Stiftung erkämpfen 6x Gold, 4x Silber und 5x Bronze
  • 10. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 20 Mannschaften
2008
  • An den 3. Thüringer Langlauftagen in Oberhof nehmen Sportler der Stiftung erfolgreich teil.
  • Stiftung richtet den Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball aus.
  • Teilnahme einer Delegation der Stiftung an den Special Olympics National Games in Karlsruhe.
2007
  • Teilnahme an den Special Olympics National Winter Games 2007 in Oberhof – 8 Sportler der Stiftung beeindrucken mit 7 Gold-, 5 Silber- und 1 Bronzemedaille.
  • 8. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball – Stiftung wie in den Vorjahren Gastgeber und Organisator
  • Zwei Sportler vertreten die Stiftung im Radsport bei den Special Olympics World Summer Games in Shanghai und erringen 2 Gold- und 1 Silbermedaille.
2006
  • 2. Thüringer Langlauftage in Oberhof, veranstaltet von Special Olympics Thüringen e.V.: Teilnahme von Sportlern der Stiftung mit folgendem Ergebnis: 6x Gold, 2x Silber und 2x Bronze als Lohn für fleißiges Training.
  • 7. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 21 Mannschaften aus Thüringen
  • 11.-14.09.2006 – 16 Athleten und 5 Betreuer der Stiftung reisen nach Berlin. Sie gehen in den Disziplinen Radfahren, Tischtennis und Schwimmen erfolgreich an den Start.
2005
  • 10 Sportler der Stiftung nehmen an den 4. Nationalen Winterspielen von Special Olympics Deutschland in Garmisch-Partenkirchen teil
  • 3 Sportler der Stiftung nehmen an den World Winter Games von Special Olympics in Nagano (Japan) teil und bringen 6x Gold und 1x Silber nach Hause
  • 6. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen mit 19 Mannschaften im Fußball
2004
  • 5. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 19 Mannschaften aus ThüringenSpecial Olympics Ski-Langlauf-Wettbewerbe: Ausrichter Stiftung Rehabilitationszentrum „Thüringer Wald“ und Co-Partner
  • Teilnahme an den 4. Nationalen Sommerspielen der Special Olympics in Hamburg mit 16 Medaillen im Rückgepäck
2003
  • 4. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 18 Teams
  • 4 Sportler der Stiftung nehmen an den 3. Special Olympics Winter Games im Allgäu teil und stehen 6x auf dem Siegertreppchen
  • Special Olympics World Summer Games in Dublin: 4 Sportler + Trainer nahmen an den Weltspielen in Dublin teil. Insgesamt treffen sich 7.000 Sportler in 18. Disziplinen zu einem großen Fest.
2002

 

  • 3. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 16 Mannschaften aus Thüringen – Stiftung als Teilnehmer und Organisator.
  • Schleusinger Sportler nutzen die Chance eines Extra-Trainings mit dem Oberhofer Biathlet Sven Fischer für die Special Olympics Games in Frankfurt
  • Elf Aktive des Reha-Zentrums nehmen mit fünf Betreuern an den Special Olympics National Games in Frankfurt/Main teil. Sie starten in den Disziplinen Radsport, Tischtennis, Schwimmen und Leichtathletik und erkämpfen insgesamt 13 Medaillen.

 

2001
  • 2. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen
  • Teilnahme mit 3 Sportlern an den 2. Special Olympics Winterspielen in Zwiesel. Insgesamt waren 600 Sportler aus ganz Deutschland in 5 Disziplinen am Start.
  • Erstmals ist mit Silko Dombrowski ein Südthüringer Sportler im Aufgebot Deutschlands für die World Winter Games von Special Olympics nominiert. Der 30jährige Silko, der in den Schleusinger Reha-Werkstätten arbeitet und im Wohnheim „An der Nahe“ sein Zuhause hat, startet in Anchorage/Alaska im Ski-Langlauf. Stolz kehrt er mit 2 Silbermedaillen und einem 4. Platz mit seinem Trainer Reinhard Morys in die Heimat zurück und wird begeistert empfangen.
2000
  • Teilnahme mit 3 Sportlern an den 2. Special Olympics Nationalen Sommerspiele in Berlin
  • Mit Top-Ergebnissen kehren die Radsportler der Stiftung Rehabilitationszentrum „Thüringer Wald“ aus Berlin zurück. Rund 3.000 Sportler mit geistiger oder psychischer Behinderung nahmen an dieser nationalen Olympiade teil. Insgesamt elf Gold-, Silber- und Bronzemedaillen entführen Dirk Albrecht, Heiko Zitzmann und Ulf Ettlinger in die ehemalige Radsport-Hochburg Schleusingen.
  • 1. Landeswettbewerb der Werkstätten für behinderte Menschen im Fußball mit 14 Mannschaften
1999
  • 2 Sportler der Stiftung nehmen an den Special Olympics Winterspielen in Erfurt/ Oberhof teil
  • Fußballturnier – 5 Fußball-Teams aus Thüringer Werkstätten für behinderte Menschen nehmen teil