ARBEITEN | FÖRDERN

Berufliche Rehabilitation

Partner für Menschen mit Beeinträchtigungen und die Industrie

Für Menschen mit Beeinträchtigungen ist sinnerfüllte Arbeit für ein Höchstmaß an Selbstbestimmung, Selbständigkeit und Normalität von zentraler Bedeutung.

Integration von Menschen mit Beeinträchtigung bedarf – wo immer dies machbar ist – ihrer beruflichen Integration. Sie ist für die gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft unverzichtbar.

Menschen mit geistigen, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen haben einen Rechtsanspruch auf berufliche Rehabilitation. Das Sozialgesetzbuch IX steckt dafür die gesetzlichen Rahmenbedingungen ab.

Die Schleusinger Reha-Werkstätten (SRW) sind eine Einrichtung zur Teilhabe der behinderten Menschen am Arbeitsleben und zur Eingliederung in das Arbeitsleben. Als anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) leiten die Schleusinger Reha-Werkstätten ihren gesetzlichen Auftrag, ihr Leistungsangebot und ihre fachliche Ausgestaltung aus der Werkstättenverordnung ab.

Das regionale Förderzentrum DOMINO in Suhl eröffnet Menschen mit einer schweren Behinderung, die nicht oder noch nicht die Anforderungen an eine Beschäftigung in der WfbM erfüllen können, ein tagesstrukturierendes Förder- und Betreuungsangebot. Es ermöglicht ihnen Zugang und Kontakt zur Gesellschaft und eine Anbindung an den Lebensbereich Arbeit. Das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe steht dabei im Vordergrund.

Luftbild Oberrod
Förderzentrum Domino in Suhl

KONTAKTFORMULAR